Mittwoch, 7. November 2012

BROKKOLI AL FORNO (VEGAN)

Gestern habe ich mir eines meiner Lieblingsvorspeisen von früher gemacht.

BROKKOLI AL FORNO 

Auch dieses Gericht schmeckt vegan ausgezeichnet und 
kommt an das Original sehr nahe ran. 

Beschreibung auf den Bildern:

Cashewsahne hier:                  Cashewsahne
Pizzakäse Variante 2 hier:       Pizzakäse Variante 2 
Pizzabrötchen (Teig) hier:        Pizzateig
Knoblauchbutter hier:               Knoblauch-Kräuterbutter VEGAN
__________________________________________________










______________________________________________________________

Leser mögen auch Brokkoli überbacken :)



Kommentare:

  1. sind das feine Zutaten...mmmh...sieht verdammt lecker aus! Mal wieder :)) werde ich unbedingt nachkochen! "DANKEschön" für's Rezept!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne,.. und es war wirklich traumhaft lecker,.. :D

      Löschen
  2. VORspeise ? Absolvierst du täglich den Ironman ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe tatsächlich früher täglich viel Sport getrieben. Fussball, Surfen, Eishockey, Schwimmen, Rennrad etc... aber die Vorspeise habe ich mir damals mit meiner damaligen Freundin bei unserem Lieblingsitaliener geteilt und anschließend gab es dann Filetto Maison mit Kroketten. Das ist aber über 20 Jahre her. :)

      Löschen
  3. Peter, das ist jetzt eines der Lieblingsgerichte meiner Freundin. Echt der Oberhammer. Schade dass schon alles aufgegessen war als mir einfiel ein Foto davon zu machen. Aber war sicher nicht das letzte mal, kommt dann schon noch irgendwann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache es hat euch/ihr geschmeckt :))

      Vielen Dank für dein/euer Feedback und herzliche Grüße!

      Löschen
  4. Huhu,
    vielen Dank erstmal dass du dir all die Mühen machst, diese Rezepte umzuformen und auszuprobieren, aber so ungefähre Mengenangaben wären toll =) Wieviel von der "Tomaten"-Cashewsauce und der Cashewsahne brauch man denn ungefähr, wieviel Tomatenmark verwendest du, etc? ;)

    Danke und VLG =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank erstmal. Aber zu den Mengenangaben kann ich wirklich leider nichts sagen, da ich bei solchen Dingen nie abwiege. Das hängt ja alles von der Größe des Brokkoli, der Töpfe und Schalen, des eigenen Geschmackes und der Erfahrung des Kochens ab usw..
      Da muss man ausprobieren und vielleicht 2-3 mal ein Rezept ausprobieren, um seinen eigenen Geschmack hinzubekommen. Wenn man selber vielleicht Anfänger ist, sollte man sich selber rantasten und sich alles aufschreiben und am besten vielleicht Einzelne Schritte so nach und nach testen. Also erst mal mit der Sahne experimentieren, dann mit dem Käse usw,... Aber 2-3 EL Tomatenmark waren das wohl, dann Cashewsahne ca. 40 ml und eine mittlere Suppenkelle Wasser,... Viele Grüße :)

      Löschen
    2. Huhu,
      vielen Dank für die Antwort =)
      Habe es heute gemacht, einfach aufs Geradewohl (500gr Broccoli als Ausgangsmaterial), es war perfekt, leider habe ich nichts abgewogen oder so, das war jetzt für 6 Personen gut ausreichend, was ich gemacht hatte, aber wahrscheinlich ists wirklich so, man sollte nach Gefühl rumprobieren^^
      Viele Grüße ;)

      Löschen
  5. Das sieht so unfassbar lecker, cremig und käsig aus, das würd ich am liebsten jetzt sofort auf der Stelle verputzen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...