Sonntag, 18. März 2012

Frikadellen/Buletten Sojafrei vegan

Hier ist ein tolles Rezept für Frikadellen
Einfach, günstig und total lecker. 
Schmecken kalt mindestens genauso gut, wie frisch aus der Pfanne!

Hier geht es zum Filmrezept, einfach klicken!

_______________________________________________________________________

User braten auch:



















Kommentare:

  1. schön das deine Rezepte nach und nach wieder auftauchen *freu*
    Diese Frikadellen haben wirklich super lecker geschmeckt!:) LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde gerne wissen, welche Linsen man verwendet. Habe noch nie (wissentlich) Linsen gegessen, geschweige denn zubereitet. Aber in meiner Vegetarier-Euphorie habe ich Tellerlinsen gekauft. Sind die geeignet für die Frikadellen?

    Viele Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela!
      Im Grunde ist es Geschmacksache. Also egal ob Braune, Grüne, Berg.- oder Tellerlinsen. Wichtig ist, dass die nur eingeweicht und roh püriert und gebraten werden. Viele Grüße Peter

      Löschen
  3. dèlicieux:) ein Wohltat für meine Geschmacksknospen:))
    Zitat:egoratios tochter
    sach ich doch man und ohne Fleisch!
    Dankeschööön, mit deinen Rezepten krieg ich sie alle ;-)LG

    AntwortenLöschen
  4. So. Geiles Rezept, schon öfter gemacht und jeder fand's toll!

    Hab dieses Mal aber noch improvisieren müssen, da die Linsenmasse zu flüssig war und ich kein Paniermehl mehr hatte.
    Hab dann Haferflocken und Seitan-Fix genommen und das schmeckt sogar noch besser!
    Ach so: Räuchertofu war auch noch drin ;)

    Hier ein Bild: http://s7.directupload.net/images/120923/tcgn9tcm.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Feedback. Ich werde das Bild noch die Tage einbauen. Viele Grüße Peter :)

      Löschen
  5. Liebe Umsteiger,

    ich habe diese Masse (ohne Semmelbrösel, mit gewürfelter grünen Paprika) in halbierte rote Paprika gefüllt und im Backrohr gegart. Die Oberfläche war schön braun und gross. Das hat zum Reinlegen geschmeckt.

    Vielen Dank für die tollen Rezepte.

    Alles Liebe aus Wien, Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra,

      vielen Dank für dein Feedback und herzliche Grüße
      Peter

      P.S. Wiel lange und bei welcher Temperatur?

      Löschen
  6. Lieber Peter,

    bei 170°C ca. 1 Std. In der Pfanne war 1 cm hoch Suppe, mit der ich die Paprikahälften immer wieder aufgegossen habe. Die letzten 10 min. habe ich die Temperatur auf 200°C erhöht damit die Kruste schön knusprig wird.

    In der Suppe habe ich noch 2 Zwiebelviertel, halbierte Champignons, getrocknete Paradeiser und eine getrocknete Chili mitgegart.

    Lg, Alexandra - die leider nicht antworten konnte und deshalb noch ein Kommentar schreibt. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    gibt es auch eine Mengenangabe? Besonders bei den Linsen würde ich gerne wissen, wie viel in den Rezept verwendet wurden.

    LG

    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schätze schon, dass ich das im Video sage,.. LG Peter

      Löschen
    2. Leider vermisse ich die Mengenangaben auch, bei Linsen und Zwiebel. Hab extra zweimal das Video geguckt. Trotzdem danke fürs Rezept!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...