Montag, 4. Juni 2012

Meine leckerste Bolognese (VEGAN)


Obwohl ich meine Rezepte je nach Laune immer mal etwas abändere, wollte ich euch hier aber die beste Bolognese zeigen, die man meiner Meinung nach vegan machen kann. Sei es die Konsistenz oder der Geschmack. Vor allem, wenn man die Bolognese einmal abkühlen lässt, um sie dann wieder zu erwärmen. Dann schmeckt es perfekt. Ein Hinweis zum Hefeextrakt beim Aufkochen. Wer das nicht will, braucht es auch nicht. Auch die Zwiebel (die Stücke müssen wieder herausgefischt werden) ist kein muss. Aber so in der beschriebenen Kombination, wird das die absolut perfekte Bolognese.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.



_______________________________________________________________________
User kochen mit. Hier die Ergebnisse:


Kommentare:

  1. Da fehlt aber Sellerie! Zu einer guten Bolognese gehört Sellerie ;)
    Ansonsten liest sich das ganze - wie immer - sehr, sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja auch meine leckerste und nicht DIE leckerste Bolognese :D .. aber klar,. es gibt viele Rezepte wo es auch Sellerie oder Möhrchen, Rotwein, Rinderbrühe, Lorbeerblatt, Majoran, Thymian, Basilikum,.. aber wie gesagt,... es ist "MEINE",... und ich versuche mich bei meinen Rezepten immer auf ein Minimum zu beschränken, da ich es so einfach wie möglich machen will. Und Rezepte, nicht nur die eigenen, sind immer nur Orientierungen!

      Löschen
    2. ich habe sie noch nicht probiert, aber sie sieht sehr lecker aus...ich versuche gerade fleisch, weizen und milch wegzulassen...also nicht alles vegang..aber ein anfang...ich werde dein rezept mit sicherheit die nächsten wochen einmal probieren...dein blog ist super und ich habe mir erlaubt ihn auf meinem blog zu verlinken...gerade jetzt bei der umstellungsphase fällt es mir manchmal schwer, mir ein essen einfallen zu lassen, aber ich denke, das gibt sich mit der zeit :-)solltest du noch gute links für mich haben in bezug auf vegane ernährung, produktempfehlungen, etc.., wäre ich natürlich sehr froh :-)VG Bettina

      Löschen
    3. Hallo Bettina, vielen Dank erst einmal. Es freut mich sehr und wünsche dir bei der Umstellung viel Erfolg. Im Grunde kannst du hier alles finden, zu dem ICH selber etwas sagen kann. Ich habe zwar viele Produkte getestet, aber über 80% waren Körperverletzung und konnte ICH nicht geniessen. Aber das was ich empfehle ist für meinen Geschmack im Grunde toll. Wer also meine Gerichte nachkocht und im Grunde mit meinem Geschmack zufrieden ist, der kann dann auch meine Produktempfehlungen besser einschätzen. Viele Grüße Peter

      Löschen
  2. Oh lecker^^ Hast du eine ganze Tuete Schnetzel verwendet oder nur einen Teil?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in diesem Falle habe ich die ganze Tüte genommen,.. die von Alnatura. Das passt ganz gut zu der ganzen Paprika und Zwiebel.

      Löschen
  3. Fehlt noch der Parmesan...

    1:1 Mandeln oder Piniengerne mit Bierhefe und etwas Salz mixen, fertig.....

    AntwortenLöschen
  4. In Schritt 6 gibs du Wasser hinzu, in Schritt 8 läßt du die Flüssigkeit wieder verdampfen, dann Mehl und wieder Wasser hinzu....
    Gibs es einen Grund für diese Vorgehensweise?
    Meine SojaSchnetzel werden heute bei mir eintreffen, ich werde berichten... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aus folgendem Grund. Nach dem Anbraten, kommt ja unter anderem Knoblauch dazu, der kurz mit angedünstet wird. Ebenso die anderen Zutaten. Daher muss man recht schnell ablöschen, damit der Knoblauch nicht verbrennt und die anderen Gewürze (Oregano) sich entfalten können, Daher die Dose Tomaten und einen Doseninhalte der Tomaten mit Wasser dazugeben. Da ja alles sehr heiss ist, verdampft das Wasser recht schnell. Dann ist es ein einfachen einfach Mehl darüber zu stäuben (1-3 EL je nach Menge und Konsistenzwunsch, um danach die Menge an Wasser hinzuzufügen, die man braucht. Man könnte gleich einen halben Liter Wasser hinzugeben und dann später die Sosse mit Sossenbinder binden,... aber ich arbeite immer so, wie ich es beschrieben habe. :) Ich drück die Daumen und wünsche guten Appetit :D

      Löschen
  5. hallo ..ich habe mir erlaubt dein bild zu "klauen" für einen beitrag in meinem blog

    http://mach-was-draus.blog.de/2012/06/20/vegetarisch-vegan-hackfleischemporium-nudelnester-einfach-mal-13906480/

    ich hoffe das ist ok...wenn nicht lösche ich es umgehend wieder raus und verlinke ohne bild...vg und noch einen schönen tag ..bettina...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bettina, in so einer Form hast du uneingeschränktes Recht Bilder auf deinem Blog zu posten. Vielen Dank und toller Artikel! Liebe Grüße Peter

      Löschen
  6. Danke für den Tipp, besonders mit Alnatura-Schnetzel. Wie alles bisher wunderbar gelungen. Gruß aus Wien

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...