Dienstag, 17. Juli 2012

Mein bestes Kartoffelpüree VEGAN

Die meisten Menschen bereiten Kartoffeln im Speziellen und Gemüse im Allgemeinen falsch zu. 

Am Beispiel eines Kartoffelpürees (Kapüree) kann man das am besten feststellen.

Wie es richtig gemacht wird und wie man sogar ein veganes&sahniges Kapüree hinbekommt, ohne Reis.-Soja- oder Hafersahne, zeige ich euch in diesem Filmrezept.

"Diese Variante ist sogar mein leckerstes Kapüree EVER". 

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

P.S. Selbstverständlich sind auch meine abgebildeten Lieblingswürstchen vegan!!!! 


Hier geht es zum Filmrezept: 

Blender für die Cashewsahne hier:

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich bin taub, leben wie meine tauben Freunde in der Gebärdensprachgemeinschaft, vegan. Schöne Videoanleitung, aber für uns taube Menschen wäre es eine große Hilfestellung, wenn man zumindest die Mengenangaben der Zutaten verschriftlicht. Den Rest können wir aus dem Video nachmachen. Wir haben ja Augen im Kopf ;-).
    Ich weiß, viel Arbeit, Filmschnitt, Texte gestalten, Hochladen. Es ist schon peinlich und etwas zu viel verlangt, da noch mehr zu fordern. die Seite ist schließlich non-kommerziell....
    Es wäre nur eine Hilfe, wenn die Homepage hier ein klein wenig barrierefrei gestaltet werden würde, also das Wesentliche, nämlich die Zutaten schriftlich. Glaube, andere Besucher wäre auch dankbar dafür. Vielen Dank für Euer Verständnis Euch Tier- und Menschenfreunden ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Hinweis,.. werde ich in Zukunft mehr beachten. Ansonsten sieht man ja meistens was ich nutze. Mengenangaben habe aber trotzdem selten, weil ich nach Gefühl arbeite. Sollten spezielle Zutaten unklar sein, einfach beim betreffenden Video fragen. Gruß Peter

      Löschen
  2. Hallo Peter,

    auch hier möchte ich einen Kommentar dalassen:
    DANKE für den wunderbaren Tipp mit der Cashewsahne!
    Ich bin mit selbstgemachtem Kartoffelpüree meiner Mutter großgeworden und seeeehr verwöhnt in der Hinsicht. Kartoffelbrei aus der Packung ist für mich ein Frevel! Veganes Püree, zubereitet mit verschiedenen pflanzlichen Milchsorten, fand ich immer wenig befriedigend. Gedämpft oder in ganz wenig Wasser gegart, so dass es am Ende fast gänzlich verdunstet ist, habe ich Kartoffeln schon immer, daran lag es also nicht. Deine Methode war nun der Durchbruch für mich. Als die Cashews mal alle waren, habe ich Schlagfix aus dem Tetrapack genommen, ein anderes Mal schnöde Sojasahne. Auch damit wird das Ergebnis weitaus besser, als mit Sojamilch o.ä.

    Auch an dieser Stelle deshalb ein dickes Danke von mir!

    Liebe Grüße
    Senga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für dein Feedback und viele Grüße
      Peter

      Löschen
  3. Hallo Peter,

    ich finde die Idee das Kartoffelwasser nicht wegzuschütten wunderbar. Und auch die Cashewsaane finde ich toll. Das Ergebnis ist sehr lecker. Einziges Manko: Dass Du nicht mal ungefähre Mengenangaben machst, finde ich schade. Ich bin sehr geübt im Kochen, daher kriege ich das auch so hin, aber Kochanfänger können wenig mit Deinen Rezepten anfangen.

    Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...